AGB

European Online Dispute Resolution Platform

http://ec.europa.eu/odr

1) VERTRAGSABSCHLUSS, RÜCKTRITT

 

Unsere Preise sind brutto Preise inkl. 19% MwSt.

 

Gegenüber Kaufleuten erfolgen unsere Lieferungen und Angebote ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen.

Sie gelten somit gegenüber Kaufleuten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

Gegenüber Verbrauchern gelten unsere AGB nur für die Geschäfte, für die diese im Einzelfall einbezogen wurden.

Spätestens mit Entgegennahme unserer Ware gelten unsere Bedingungen als angenommen.

Gegen Bestätigungen des Käufers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen.

Abweichungen von diesen nachfolgenden Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn wir sie schriftlich bestätigen.

Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass der Käufer das Bestellformular ausfüllt und abschickt. Der Verkäufer ist unter folgenden Umständen zum Rücktritt von einem per Internet geschlossenen Vertrag berechtigt:

Wenn der Verkäufer absehbar für einen erheblichen Zeitraum zur Lieferung nicht in der Lage ist. Wenn sich für den Verkäufer aus den Angaben des Käufers oder dessen nicht vertragsgetreuem Verhalten bei der Abwicklung eines anderen Kaufvertrags der nach billigem Ermessen begründete Verdacht ergibt, dass der Käufer seine vertraglichen Verpflichtungen nicht ordnungsgemäß erfüllen würde

 

2) LIEFERUNG

 

Die Lieferung erfolgt ab Werk, an die vom Käufer angegebene Lieferadresse. Der Verkäufer ist zu Teillieferungen berechtigt. Treten Ereignisse ein, die dem Verkäufer die Lieferung wesentlich erschweren, so kann sich die Lieferfrist in angemessenem Umfang verlängern.

 

Die Lieferung erfolgt mit DHL.

 

3) VERSANDKOSTEN

 

Die Versandkosten von Bestellungen im Inland sind, bis zu einem Bestellwert von € 50, bei Vorkasse € 4,90

 

4) FÄLLIGKEIT UND ZAHLUNG

 

Der Kaufpreis ist sofort netto per Vorkasse fällig.

 

5) RÜCKGABE

 

Die Rücknahme der Ware erfolgt gemäß Fernabsatzgesetz.Der Käufer hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Käufer bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung für den Käufer kostenfrei.

 

6) ZURÜCKBEHALTUNG, AUFRECHNUNG, MINDERUNG

 

Der Käufer ist zur Zurückbehaltung, Aufrechnung oder Minderung, auch wenn Mängelrügen oder Gegenansprüche geltend gemacht werden, nur berechtigt, wenn der Verkäufer dem ausdrücklich zugestimmt hat, oder wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt sind.

 

7) EIGENTUMSVORBEHALT

 

Ist der Käufer Verbraucher bleibt die gelieferte Ware bis zur endgültigen Bezahlung dieser Ware das Eigentum des Verkäufers. Ist der Käufer Kaufmann bleibt die gelieferte Ware darüber hinaus bis zur endgültigen Bezahlung aller dem Verkäufer gegen den Käufer zustehenden Forderungen das Eigentum des Verkäufers

 

8) VERPACKUNGSVERORDNUNG

 

Der Käufer erkennt ausdrücklich an, von der aktuellen Fassung der Verpackungsverordnung Kenntnis zu haben und die Einhaltung zu gewährleisten. Lieferung erfolgt ausschließlich an Gewerbetreibende die nicht Privatpersonen im Sinne der Verpackungsverordnung sind. Wünscht der Käufer gemäß § 6 (1) VerpackV die Lizenzierung der Ware durch den Verkäufer, muß der Käufer die Entsorgungsgebühr für jeden Artikel mitbestellen. Sollte die Entsorgungsgebühr durch den Käufer nicht mitbestellt werden, wird grundsätzlich davon ausgegangen, dass der Käufer keine Abrechnung wünscht und die entsprechende Lizenzierung selbst vornimmt.

 

9) HAFTUNG

 

Der Verkäufer haftet nur für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz.

 

10) ANWENDBARES RECHT, GERICHTSSTAND

 

Ist der Käufer Kaufmann, so gelten folgende Bestimmungen: Für die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen Käufer und Verkäufer gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.Der Verkäufer ist nach seiner Wahl berechtigt, an seinem Sitz oder am Sitz des Käufers zu klagen.

 

11) DATENSCHUTZ

 

Der Verkäufer ist berechtigt, die vom Käufer angegebenen Daten elektronisch zu speichern und zu verarbeiten. Der Verkäufer verwendet die Daten ausschließlich für Geschäftsbeziehungen zum Käufer.

 

12) SALVATORISCHE KLAUSEL

 

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

Zuletzt angesehen